Wetterkarte Österreich ZAMG Wetter Österreich Bei einer schwachen nordwestlichen Höhenströmung...
ZAMG Wetterwarnung ZAMG Wetterwarnung Es liegt aktuell keine Unwetterwarnung vor
Österreich

ZAMG Wetter Österreich, heute Mittwoch 07.12.

Bei einer schwachen nordwestlichen Höhenströmung herrscht im Alpenraum Hochdruckeinfluss.
Satellitenbild Österreich
Wetterkarte Europa von heute Mittwoch 03:00 Uhr

Bei einer schwachen nordwestlichen Höhenströmung herrscht im Alpenraum Hochdruckeinfluss.

  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
Satellitenbild Europa: Wetteranimation der letzten 12 Stunden

Am Bodensee, im Alpenvorland sowie generell im Flachland gibt es zunächst ein paar Nebel- und Hochnebelfelder. Diese lichten sich im Tagesverlauf allmählich, können sich stellenweise aber auch sehr hartnäckig halten. Abseits des Nebels scheint aber verbreitet die Sonne, auch wenn ein paar hohe Wolkenfelder durchziehen. Der Wind weht meist nur schwach und dreht tagsüber meist auf Ost bis Süd. Frühtemperaturen minus 10 bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen 0 bis 9 Grad, mit den höchsten Werten im Westen.

Wetterprognose Österreich, Donnerstag 08.12.

Im Norden, Osten und Südosten beginnt der Tag erneut mit Nebel- und Hochnebelfeldern, dazu mischen sich ein paar dichte Wolken.

Im Tagesverlauf klart der Himmel hier jedoch auf. Überall sonst scheint bereits von der Früh weg die Sonne, nur gelegentlich ziehen dünne, hohe Wolkenfelder durch. Der Wind frischt im Norden etwas auf, sonst bleibt es bei schwachem Wind. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus 8 und 0 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 2 und 11 Grad.

Wetterprognose Österreich, Freitag 09.12.

Mit Hochdruckeinfluss stellt sich in ganz Österreich sonniges Wetter ein.

Lediglich in den Morgenstunden muss man in manchen Tälern und Becken mit Nebel rechnen, im Süden kann er auch hartnäckig sein. Nicht so im östlichen Flachland, denn hier räumt lebhafter Westwind die kalte Nebelluft aus, hier wird es dadurch auch deutlich milder als zuletzt. Die Frühtemperaturen liegen je nach Wind oder Nebel zwischen minus 6 und plus 7 Grad, die Tageshöchsttemperaturen betragen zwischen 2 und 11 Grad.