Wetterkarte Österreich ZAMG Wetter Österreich Unter Hochdruckeinfluss hält die Zufuhr warmer...
ZAMG Wetterwarnung ZAMG Wetterwarnung Es liegt aktuell keine Unwetterwarnung vor
Österreich

ZAMG Wetter Österreich, heute Sonntag 18.08.

Unter Hochdruckeinfluss hält die Zufuhr warmer Luftmassen in den Ostalpenraum an.
Satellitenbild Österreich
Wetterkarte Europa von heute Sonntag 03:00 Uhr

Unter Hochdruckeinfluss hält die Zufuhr warmer Luftmassen in den Ostalpenraum an. In der neuen Woche schleift von Westen langsam eine Kaltfront herein. Sie bringt einige Gewitter sowie kräftige Regengüsse.

  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
Satellitenbild Europa: Wetteranimation der letzten 12 Stunden

Restwolken der nächtlichen Störungszone ziehen noch am Vormittag ostwärts ab und dann scheint verbreitet die Sonne. Oft zeigt sich der Himmel sogar wolkenlos und Quellwolken bleiben sogar im Bergland meist harmlos. Erst in den Abendstunden steigt mit einer herannahenden Kaltfront die Gewitterneigung in Vorarlberg deutlich an. Der Wind kommt schwach bis mäßig, an der Alpennordseite auch föhnig aus Ost bis Südwest. Tageshöchsttemperaturen 29 bis 34 Grad.

Wetterprognose Österreich, Montag 19.08.

Mit einer Kaltfront gestaltet sich das Wetter im Westen und entlang der Alpennordseite häufig wolkenreich und unbeständig.

Immer wieder ziehen Regenschauer durch, vor allem am Nachmittag bilden sich in der labil geschichteten Luftmasse auch einige Gewitter. Im Osten und Süden scheint die Sonne hingegen oft bis zum Abend und abseits der Berge bleibt es meist trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Nordwest. Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Tageshöchstwerte 22 bis 32 Grad. Am wärmsten ist es im Osten.

Wetterprognose Österreich, Dienstag 20.08.

Im Westen, Norden und Nordosten startet der Tag bereits mit dichten Wolken und Regen.

Überall sonst ist es sonnig. Im Tagesverlauf kommt dann zwar auch im Norden nochmals ein wenig die Sonne hervor, insgesamt steigt die Schauer- und Gewitterneigung tagsüber dann verbreitet wieder an. Weitgehend trocken und sonnig bleibt es nur im Süden und Südosten. Der Wind weht schwach bis mäßig im Bereich der Störungszone aus West, sonst aus Südost. Frühtemperaturen 14 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 22 bis 31 Grad.