Wetterkarte Österreich ZAMG Wetter Österreich Zum Wochenstart bleibt der Hochnebel über den...
ZAMG Wetterwarnung ZAMG Wetterwarnung Es liegt aktuell keine Unwetterwarnung vor
Österreich

ZAMG Wetter Österreich, heute Montag 27.01.

Zum Wochenstart bleibt der Hochnebel über den Niederungen im Osten und Südosten zunächst zäh.
Satellitenbild Österreich
Wetterkarte Europa von heute Montag 15:00 Uhr

Zum Wochenstart bleibt der Hochnebel über den Niederungen im Osten und Südosten zunächst zäh. Eine schwache Warmfront, ausgehend von einem mächtigen Tiefdruckwirbel mit dem Kern über Island, die von Westen Österreich erreicht, ändert daran nur wenig. Erst die nächste Kaltfront am Dienstag sowie die Drehung der großräumigen Strömung auf West bis Nordwest bringt etwas mehr Schwung ins alpenländische Wettergeschehen. Mit einem nachhaltigen Wintereinbruch ist aber nicht zu rechnen.

  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
Satellitenbild Europa: Wetteranimation der letzten 12 Stunden

Generell setzt sich nach Auflösung von Restwolken recht sonniges Wetter durch. Im Donauraum und im östlichen Flachland kann sich aber weiterhin Hochnebel teils recht zäh halten. Am Abend ziehen von Westen her die Wolken der nächsten Störungszone auf. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Ost bis Südwest. Nachmittags Temperaturen 0 bis 10 Grad. Heute Nacht: Während der Nacht halten sich im Flachland im Osten weiterhin Hochnebelfelder, während von Westen her die Wolken immer dichter werden. Außerdem muss bis zum Morgen in der Westhälfte mit etwas Regen gerechnet werden, die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 900 und 1400m. Vor allem im Flachgau und generell in Ober- und Niederösterreich kann es stellenweise Glatteis geben. Im Süden gibt es weniger Niederschlag mitunter kann es aber ein wenig tröpfeln, stellenweise kann es dann aber auch Glatteis geben. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis West, im Bergland frischt er teils bereits lebhaft auf. Tiefsttemperaturen minus 5 bis plus 2 Grad.

Wetterprognose Österreich, Dienstag 28.01.

Von Westen her ziehen mit einer Front dichte Wolken durch und es breitet sich Regen oder Schnee aus, erst an der Alpennordseite, am Nachmittag in ganz Österreich.

Die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend von 900 bis 1500m auf 200 bis 800m. Der Wind weht erst schwach bis mäßig aus Süd bis West, am Vormittag frischt er kräftig auf und dreht auf West. In der Westhälfte wird es bereits in der Früh recht windig, im Süden bleibt es bei schwachem Wind. Frühtemperaturen minus 5 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen 2 bis 9 Grad.

Wetterprognose Österreich, Mittwoch 29.01.

An der Alpennordseite und im Westen halten sich einige dichte Wolken und es regnet oder schneit immer wieder, am Arlberg auch anhaltend.

Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 300 und 800m. Am Nachmittag lockern die Wolken mehr und mehr auf. Im Süden hingegen bleibt es trocken und der Sonnenschein überwiegt. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus westlichen Richtungen, im Süden bleibt es eher schwach windig. Frühtemperaturen minus 5 bis plus 3 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 1 bis 9 Grad.