Wetterkarte Österreich ZAMG Wetter Österreich Hochsommerlich warme Luftmassen lagern bei flacher...
ZAMG Wetterwarnung ZAMG Wetterwarnung Es liegt aktuell keine Unwetterwarnung vor
Österreich

ZAMG Wetter Österreich, heute Montag 10.08.

Hochsommerlich warme Luftmassen lagern bei flacher Druckverteilung über dem Ostalpenraum.
Satellitenbild Österreich
Wetterkarte Europa von heute Montag 15:00 Uhr

Hochsommerlich warme Luftmassen lagern bei flacher Druckverteilung über dem Ostalpenraum. Ab Dienstag kommt es zu einer beginnenden Anfeuchtung und Labilisierung, die Schauer- und Gewitterneigung steigt dadurch regional deutlich an.

  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
Satellitenbild Europa: Wetteranimation der letzten 12 Stunden

Auch die Nachmittagsstunden verlaufen in vielen Landesteilen sehr sonnig. Einige Quellwolken tauchen aber oft auf, in den Bergen können sich dabei einzelne Schauer oder Wärmegewitter bilden. Am größten ist die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung von lokalen Gewitterzellen vor allem in Osttirol und Oberkärnten, aber auch in Nordtirol entlang der Grenze zu Italien. Der Wind bleibt weiterhin schwach und die Temperaturen steigen auf maximal 27 bis 34 Grad. Heute Nacht: Letzte Schauer oder Gewitter über den Bergen klingen in der Nacht rasch ab, ein paar Wolkenfelder halten sich davon noch. Sonst verläuft die Nacht aber trocken und gering bewölkt bis klar. Der Wind weht nur schwach bei Tiefstwerten zwischen 12 und 21 Grad.

Wetterprognose Österreich, Dienstag 11.08.

Es bleibt hochsommerlich und oft sonnig, allerdings gestaltet sich das Wetter unbeständiger.

Mit zunehmendem Feuchtigkeitsangebot steigt die Labilität in der Atmosphäre und begünstigt neben der Entwicklung hochreichender Quellwolken die Bildung von Schauer- und Gewitterzellen. Auch abseits der Berge nimmt die Gewitterneigung ab spätestens Mittag zu. Hauptbetroffen sind die Gebiete im Osten und Süden des Landes. Einzelne Wärmegewitter sind aber auch weiter im Westen möglich, auch wenn hier allgemein weniger Gewittertätigkeit erwartet wird. Der Wind weht fernab von Gewittern überwiegend schwach. Frühtemperaturen 12 bis 21, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 32 Grad.

Wetterprognose Österreich, Mittwoch 12.08.

Nach Schauern und Gewittern am Vortag und noch Resten in der Nacht bleiben am Mittwoch zunächst noch ein paar Wolkenreste in den Tälern und Becken zurück.

Nach und nach setzt sich aber überall die Sonne durch. Tagsüber kommt die Quellwolkenbildung wieder rasch in Gang und ab Mittag bilden sich auch einige Regenschauer und Gewitter, hauptsächlich in den Bergen. Das Schauer- und Gewitteraufkommen schwächt sich im Flachland hingegen etwas ab, vor allem im Donauraum und nördlich davon dürfte wenig zu erwarten sein. Der Wind weht weiterhin schwach. Frühtemperaturen 16 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 31 Grad.