Wetterkarte Österreich ZAMG Wetter Österreich Durch eine Tiefdruckrinne über Mitteleuropa und...
ZAMG Wetterwarnung ZAMG Wetterwarnung Es liegt aktuell keine Unwetterwarnung vor
Österreich

ZAMG Wetter Österreich, heute Dienstag 26.01.

Durch eine Tiefdruckrinne über Mitteleuropa und hochreichend kalte Luftmassen kommt es besonders alpennordseitig immer wieder zu Schneefällen.
Satellitenbild Österreich
Wetterkarte Europa von heute Montag 21:00 Uhr

Durch eine Tiefdruckrinne über Mitteleuropa und hochreichend kalte Luftmassen kommt es besonders alpennordseitig immer wieder zu Schneefällen. Die Alpensüdseite und zum Teil das östliche Flachland sind zunächst leicht wetterbegünstigt.

  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
  • Satellitenbild Europa
Satellitenbild Europa: Wetteranimation der letzten 12 Stunden

Nördlich des Alpenhauptkamms geht es wolkenreich durch den Tag und in diesen Landesteilen schneit es auch immer wieder. Im Tagsverlauf weiten sich die zeitweiligen Schneefälle auch auf die östlichen Landesteile aus, wo in den ersten Stunden die Sonne noch etwas durchkommt. Im Süden ist es unter Nordföhneinwirkung meist trocken und oft sonnig. Der Wind weht mäßig bis lebhaft, auf den Bergen zum Teil auch kräftig aus West bis Nord. Frühtemperaturen minus 12 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 3 bis plus 5 Grad.

Wetterprognose Österreich, Mittwoch 27.01.

Neuerlich erreicht eine atlantische Störung von Westen her Österreich.

Am Vormittag schneit es in Vorarlberg und Tirol immer wieder, auch entlang der Alpennordseite sind aus der Restbewölkung noch Schneeschauer zu erwarten. Sonst setzt sich vorübergehend trockenes Wetter durch mit längeren, sonnigen Phasen im Osten und Südosten. Bis zum Abend werden die Wolken dann überall wieder dichter und auch die Schneefälle breiten sich weiter aus. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Westen teils lebhaft aus Südwest bis Nordwest. Die Frühtemperaturen betragen minus 11 bis 0 Grad, die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen minus 2 und plus 5 Grad.

Wetterprognose Österreich, Donnerstag 28.01.

Von Westen her ziehen mit einer Störungszone dichte Wolken auf und entlang der Alpennordseite breitet sich teils kräftiger Niederschlag aus.

Die Schneefallgrenze steigt dabei langsam von tiefen Lagen auf knapp über 1000m im äußersten Westen. In der Osthälfte des Landes ziehen morgendliche Schneeschauer rasch ab und dann zeigt sich vorübergehend die Sonne, bevor nachmittags von Westen Wolken aufziehen und abends Schneefall einsetzt. Im Süden bleibt es bei starker Bewölkung weitgehend trocken. Der Wind weht im Norden und Nordosten mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, sonst eher schwach. Abends setzt im Westen stürmischer Westwind ein. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus 7 und plus 1 Grad, die Tageshöchsttemperaturen betragen 1 bis 7 Grad.